Prozesse Bestatter betrügt bei Urnenbeisetzung: Bewährungsstrafe

Von dpa

Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen, die sich auf einem Tisch stapeln.Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen, die sich auf einem Tisch stapeln.
Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Westerstede. Wegen Störung der Totenruhe ist ein Bestatter vom Amtsgericht Westerstede zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt worden.

Außerdem soll er 5000 Euro an ein Hospiz zahlen. Der Mann habe zwischen 2016 und 2019 mehrere Urnen bewusst falsch oder nicht befüllt, teilte ein Sprecher des Amtsgerichtes Westerstede am Mittwoch mit. Der Mann habe den Eindruck erwecken w

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN