Prozessbeginn in Oldenburg Psychisch Kranker soll Frau und Sohn getötet haben

Von dpa

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.
Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Oldenburg. Vor dem Oldenburger Landgericht muss sich seit Donnerstag ein 30 Jahre alter Mann verantworten, der im Zustand der Schuldunfähigkeit seine Ehefrau und seinen sechsjährigen Sohn mit einer Machete getötet haben soll.

Ihm wird Totschlag vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft beantragte im sogenannten Sicherungsverfahren, dass der Mann in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird. Er hatte nach der Tat am 30. Januar in Cloppenburg selbst den Rett

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN