Kriminalität Ortstermin: Gericht verhandelt Kutschenunfall auf Neuwerk

Von dpa

Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen.Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen.
Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Hamburg-Insel Neuwerk. Bei einem Ortstermin auf der Nordseeinsel Neuwerk will das Amtsgericht Hamburg heute den Hergang eines Wattkutschenunfalls mit drei Verletzten im Jahr 2019 klären.

Der Kutscher ist wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt. Er soll im Februar 2019 die Rückfahrt von Neuwerk nach Cuxhaven versucht haben, obwohl die Deichsel der Kutsche kaputt war. Schon nach wenigen Metern verlor er die Kontrolle ü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN