Kriminalität Ehepaar wegen illegalen Marktplatzes im Netz angeklagt

Von dpa

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.
Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Koblenz. Ein australisches Paar soll auf seiner Reise durch Europa einen der weltweit größten illegalen Handelsplätze im Internet betrieben haben. Nun droht ihm ein Prozess in Trier.

Nach der Schließung von einem der weltweit größten illegalen Marktplätze im Darknet im Januar 2021 ist ein australisches Ehepaar auf Europareise angeklagt worden. Es habe die Plattform „DarkMarket“ mit rund einer halben Million Nutzern und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN