Kriminalität Staatsanwaltschaft für Haftstrafe nach Tod eines Babys

Von dpa

Eine Figur der blinden Justitia.Eine Figur der blinden Justitia.
Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Aurich. Im Prozess um ein zu Tode geschütteltes Baby hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Aurich eine Haftstrafe für die 34 Jahre alte Mutter gefordert.

Die Ankläger plädierten wegen Körperverletzung mit Todesfolge für eine Haftstrafe von drei Jahren und acht Monaten, wie ein Sprecher des Auricher Landgerichts am Donnerstag sagte. Die Verteidigung sah dagegen keinen Vorsatz. Sie forderte d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN