Agrar Zehn Jahre nach Ehec: Amt sieht Sicherheit verbessert

Von dpa

Eine Packung mit Sprossen steht auf einem Labortisch.Eine Packung mit Sprossen steht auf einem Labortisch.
picture alliance / dpa/Symbolbild

Oldenburg. Vor zehn Jahren gab es schon einmal Seuchenalarm: Tausende Menschen in Norddeutschland erkrankten an Magen und Darm, es gab über 50 Tote. Die Behörden mussten lange nach dem Auslöser suchen.

Zehn Jahre nach der Ehec-Epidemie mit 53 Toten sieht die niedersächsische Lebensmittelaufsicht den Schutz vor den gefährlichen Erregern verbessert. Als Ursache schwerer Magen-Darm-Krankheiten waren damals verunreinigte Sprossen ausgemacht w

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN