Extremismus Salafistischer Verein verboten: Durchsuchungen

Von dpa

Horst Seehofer (CSU), Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.Horst Seehofer (CSU), Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.
Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Berlin. Brunnenbau, Hilfe für Waisenkinder - vordergründig ist an den Aktivitäten von Ansaar International nichts auszusetzen. Tatsächlich gehe es aber um Terror-Unterstützung, sagen Sicherheitsbehörden. Das von Berlin verhängte Verbot wird auch in Niedersachsen durchgesetzt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat den salafistischen Verein Ansaar International und alle Ableger der islamistischen Vereinigung verboten. Aus seinem Ministerium hieß es, das Verbot sei am frühen Mittwochmorgen mit Durchsuchungen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN