Extremismus Gutachten liefert Erkenntnisse über Radikalisierungsprozesse

Von dpa

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza steht im Landgericht Oldenburg.Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza steht im Landgericht Oldenburg.
Hauke-Christian Dittrich/dpa/archivbild

Hannover. Eine Forschergruppe der Friedrich-Schiller- Universität Jena hat für den Landespräventionsrat Niedersachsen ein Gutachten zur frühzeitigen Erkennung und Vermeidung von Radikalisierung vorgelegt.

Justizministerin Barbara Havliza (CDU) sprach am Dienstag in Hannover von einer wichtigen Grundlage: „Wenn wir Extremismus nachhaltig bekämpfen wollen, brauchen wir fundierte Erkenntnisse über Radikalisierungsprozesse. Das Gutachten zeigt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN