Kriminalität 38-Jähriger schweigt nach Juwelierraub

Von dpa

Der Angeklagte (M) wird zu Prozessbeginn in den Saal vom Landgericht geführt.Der Angeklagte (M) wird zu Prozessbeginn in den Saal vom Landgericht geführt.
Philipp Schulze/dpa

Lüneburg. Ein aufsehenerregender Überfall auf einen Celler Juwelier kostet zwei Räubern das Leben. Der Geschäftsinhaber schießt in Notwehr. Der Dritte im Bunde steht nun vor Gericht. Er soll der Fluchthelfer gewesen sein.

Unter großem Medienaufgebot wird der dunkel gekleidete 38-Jährige in Handschellen in den Gerichtssaal geführt, der Deutsch-Russe versteckt sich hinter einem roten Aktendeckel vor Fotografen und Kamerateams. Der Angeklagte ist der einzig Übe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN