Geschichte Überdimensionale Friedenstaube soll an Kapitulation erinnern

Von dpa

Wolfgang Graemer, Lichtkünstler, mäht mit einem Rasenmäher die Konturen einer Friedenstaube in ein Roggenfeld.Wolfgang Graemer, Lichtkünstler, mäht mit einem Rasenmäher die Konturen einer Friedenstaube in ein Roggenfeld.
Philipp Schulze/dpa

Wendisch Evern. Zur Erinnerung an die Teilkapitulation der Wehrmacht ist auf dem Timeloberg in Wendisch Evern bei Lüneburg eine überdimensionale Friedenstaube in ein Roggenfeld gefräst worden.

Darüber steht die Inschrift „4. Mai 1945“. „76 Jahre durchgängig Frieden sind für uns vermeintlich selbstverständlich. Für viele ist es das nicht, wie man in der Welt sieht“, sagte der Lichtkünstler Wolfgang Graemer am Mittwoch der Deutsch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN