Gesundheit Sozialministerium ruft Wohnungslose zur Corona-Impfung auf

Von dpa

Ein Mann wird in Hannover in einer einer Anlaufstelle für wohnungs- und obdachlose Menschen geimpft.Ein Mann wird in Hannover in einer einer Anlaufstelle für wohnungs- und obdachlose Menschen geimpft.
Severine Bunzel/Stadtkirchenverband Hannover/dpa

Hannover. Wer auf der Straße oder in einer Obdachlosenunterkunft lebt, ist besonders gefährdet, sich mit Covid-19 anzustecken. Deshalb sollen die Betroffenen mit hoher Priorität die schützende Spritze erhalten. In Hannover gab es bereits eine erste Impf-Aktion.

Wohnungslose können sich in Niedersachsen selbstständig um einen Termin für eine Corona-Impfung kümmern. Sie gehören zur Prioritätsgruppe zwei und sind impfberechtigt, wie eine Sprecherin des Sozialministeriums sagte. Einen Überblick, wie v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN