zuletzt aktualisiert vor

Niederlande, Polen, Frankreich Nachbarländer als Hochinzidenzgebiete – das müssen Pendler wissen

Von dpa, cch

Wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen hat die Bundesregierung bereits mehrere Nachbarländer als Hochinzidenzgebiet eingestuft.Wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen hat die Bundesregierung bereits mehrere Nachbarländer als Hochinzidenzgebiet eingestuft.
dpa/Stefan Sauer

Berlin. Erst Tschechien, dann Polen und Frankreich. Ein Nachbarland nach dem anderen wird von des Bundesregierung wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Diese Regeln gelten für Pendler.

Wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen in den Niederlanden stuft die Bundesregierung das Nachbarland nach Ostern als Hochinzidenzgebiet ein. Wer ab Dienstag von dort nach Deutschland einreist, muss bereits bei der Einreise einen nega

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN