Kriminalität Berufungsprozess gegen mutmaßlichen Gold-Betrüger

Von dpa

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand.Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand.
picture alliance / David Ebener/dpa/Symbolbild

Oldenburg. Das Landgericht Oldenburg überprüft ab heute die Verurteilung eines Betrügers, der über das Internet gefälschte Goldbarren und Goldmünzen verkauft haben soll.

Das Amtsgericht Jever hatte den Mann deshalb im November 2019 zu drei Jahren Haft verurteilt. 118 000 Euro an unrechtmäßig erworbenem Vermögen wurden eingezogen. Der Angeklagte bestritt, dass er seine Käufer getäuscht habe. Er ging gegen d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN