Notfälle Evakuierung wegen möglicher Blindgänger in Belm

Von dpa

Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“.Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“.
Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Belm. Wegen des Verdachts auf drei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg müssen heute rund 3000 Menschen in Belm (Kreis Osnabrück) ihre Wohnungen verlassen.

Der Evakuierungsbereich im betroffenen Ortsteil Vehrte soll nach Planungen der Gemeinde bis 9.30 Uhr geräumt sein. Experten hatten anhand von Luftbildern und Vermessungen vor Ort drei mögliche Orte ausgemacht, an denen die Blindgänger von

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN