Kultur Hochbunker in Bremen wird Kunst- und Kulturort

Von dpa

Blumen wachsen vor einem Bunker in der Überseestadt.Blumen wachsen vor einem Bunker in der Überseestadt.
Sina Schuldt/dpa

Bremen. Etwa 100 Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg stehen in Bremen noch. Die Relikte aus schrecklichen Zeiten werden heute verschieden genutzt als Wohnhäuser oder Übräume. In einen Bunker soll nun Kultur einziehen.

Ein alter Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg in Bremen soll künftig als Kunst- und Kulturort mit Club und Diskothek dienen. Der Verein Zucker e.V. als künftiger Betreiber habe den achtstöckigen Betonbau in der Überseestadt in Erbpacht gek

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN