Wirtschaft verzeichnet bislang schlimmsten Ausbruch Verheerende Geflügelpest: Bislang 1,4 Millionen Tiere in Deutschland getötet

Keulung auf einem Betrieb in Bayern während des Geflügelpest-Seuchenzuges im Jahr 2017.Keulung auf einem Betrieb in Bayern während des Geflügelpest-Seuchenzuges im Jahr 2017.
Armin Weigel/dpa

Osnabrück. Die Geflügelpest grassiert weiter in den Ställen in Deutschland. Mittlerweile mussten so viele Tiere getötet werden, dass die Geflügelwirtschaft selbst vom schlimmsten Ausbruch aller Zeiten spricht. Besonders betroffen ist Niedersachsen und hier der Landkreis Cloppenburg.

Die dortige Kreisverwaltung meldete am Montag die Ausbrüche Nummer 38 und 39 seit Auftreten der ersten Fälle Ende vergangenen Jahres im Kreisgebiet. Dieses Mal betroffen: ein Entenstall in Garrel und ein Putenstall in Emstek. In beiden wurd

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN