zuletzt aktualisiert vor

Corona-Entwicklung Britische Mutation: Niedersachsen will Quarantäne generell auf drei Wochen verlängern

Niedersachsen prüft wegen der britischen Virusmutation, die Quarantänezeit landesweit von zwei auf drei Wochen auszudehnen.Niedersachsen prüft wegen der britischen Virusmutation, die Quarantänezeit landesweit von zwei auf drei Wochen auszudehnen.
Sascha Steinach

Hannover. Weil die ansteckendere britische Mutation des Coronavirus in Niedersachsen rasant um sich greift, prüft das Land ein Verschärfen der Quarantäne-Regeln. Außerdem befürwortet das Land hohe Bußgelder für Impf-Vordrängler.

Das Land Niedersachsen plant vor dem Hintergrund der sich immer stärker ausbreitenden britischen Coronavirus-Mutation, die Quarantänezeit für Infizierte und enge Kontaktpersonen von derzeit zwei auf künftig drei Wochen zu verlängern. V

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN