Einzelhandel in der Krise Niedersachsen: Mit sinkenden Corona-Zahlen wächst die Ungeduld vieler Städte

Insbesondere Städte mit niedrigen Inzidenzen fordern mittlerweile "schnelle Öffnungen".Insbesondere Städte mit niedrigen Inzidenzen fordern mittlerweile "schnelle Öffnungen".
Marijan Murat/dpa

Hannover. Der Druck, Corona-Regeln zu lockern, wächst in Kommunen mit niedrigen Inzidenzen immer stärker. Beim Handel und bei der Gastronomie bleibt das Land hart. Für private Kontakte könnte es aber bald regionale Unterscheidungen geben.

Unter den Oberbürgermeistern in Niedersachsen, die mit ihren Städten schon länger unter einer Sieben-Tages-Inzidenz von 50 oder sogar 35 liegen, wächst laut Städtetag das Unverständnis über die Corona-Beschränkungen und geraten die Kommunen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN