Gesundheit Impfterminvergabe überlastet: Ministerin bittet um Geduld

Von dpa

Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon.Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon.
Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Hannover. Hunderttausende Senioren können seit Donnerstagmorgen einen Corona-Impftermin vereinbaren. So weit die Theorie. Denn in der Praxis sind viel zu wenige Termine frei. Auch die Technik stößt an ihre Grenzen.

Die Vergabe der Corona-Impftermine wird für die Senioren in Niedersachsen wie erwartet zum Geduldsspiel. Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) erklärte, allein in der ersten Stunde der Terminvergabe von 8.00 bis 9.00 Uhr am Donnerstag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN