zuletzt aktualisiert vor

Analyse Niedersachsen und die Corona-Krise: Vom Musterschüler zum Sorgenkind

Gibt in der Corona-Krise kein durchweg gutes Bild ab: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).Gibt in der Corona-Krise kein durchweg gutes Bild ab: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).
Moritz Frankenberg/dpa

Hannover. Von gerader Spur zum Schlingerkurs, falsche Informationen vom Ministerpräsidenten zum Schulstart, Nachsteuern in der Corona-Verordnung bei Babys und Kleinkindern, Schlusslicht bei der Impfquote und nun auch noch das Debakel um die Adressen für Impf-Briefe an über 80-Jährige: Niedersachsens Corona-Krisenmanagement läuft längst nicht mehr rund.

Während Niedersachsen mit seinem Stufenplan für Lockerungen und einer klaren Corona-Linie bis zum Herbst vorigen Jahres mit vorbildlichem Krisen-Management glänzte, bröckelt und rumort es mittlerweile an immer mehr Stellen. Selbst der Koali

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN