Brauchtum Noch keine Regelung für Silvesterfeuerwerk in Hannover

Von dpa

Feuerwerk explodiert in der Silvesternacht hinter dem Turm der Marktkirche in Hannover.Feuerwerk explodiert in der Silvesternacht hinter dem Turm der Marktkirche in Hannover.
Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild

Bremen. Zweieinhalb Monate vor dem Jahreswechsel gibt es in der niedersächsischen Landeshauptstadt noch keine abschließende Regelung für Silvesterfeuerwerke.

„Derzeit noch kein Thema“, hieß es am Dienstag in Hannover. Allerdings zeichnet sich ab, dass wie 2018 und 2019 aus Sicherheitsgründen Böllerverbotszonen eingerichtet werden. Dies sei höchstwahrscheinlich. Die Frage, ob wegen der Corona-Lage generell auf Feuerwerke und Böller verzichtet werde, ist in Hannover dagegen noch kein Thema. „Das ist bei der hochdynamischen Lage einfach zu früh“, so Stadtsprecher Udo Möller. Zudem glaube er, dass dies nicht auf kommunaler Ebene, sondern vermutlich bundesweit einheitlich geregelt werde. Die Verbotszone umfasste im Vorjahr in Hannover das Gebiet zwischen Hauptbahnhof, dem Opernplatz und dem Kröpke. Dort durfte man kein Feuerwerk dabeihaben oder zünden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN