Bahn Bahn stellt Sanierungspläne für Strecke Göttingen-Kassel vor

Von dpa

Ein Reisender mit Mund- und Nasenschutz sitzt in einem Zug der Deutschen Bahn, hinter dem ein ICE der Deutschen Bahn steht.Ein Reisender mit Mund- und Nasenschutz sitzt in einem Zug der Deutschen Bahn, hinter dem ein ICE der Deutschen Bahn steht.
Sebastian Gollnow/dpa/Archiv

Kassel. Die Deutsche Bahn setzt im kommenden Jahr die Sanierung ihrer Hochgeschwindigkeitsstrecke von Hannover über Kassel nach Würzburg fort.

Über den nächsten Bauabschnitt zwischen Göttingen und Kassel informiert der Konzern heute (11.00 Uhr) bei einem virtuellen Pressegespräch. Die Arbeiten sollen im April 2021 beginnen und werden erhebliche Auswirkungen auf den Zugverkehr haben. 2019 hatte die Bahn bereits den Abschnitt zwischen Hannover und Göttingen erneuert. Bis 2023 sollen auch die Streckenteile Kassel-Fulda und Fulda-Würzburg saniert werden. Laut der Bahn sind in der Regel zwischen Hannover und Würzburg jährlich rund 15,5 Millionen Fahrgäste unterwegs.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN