Zwei Leichtverletzte in Salzgitter Kerzen setzen Wohnung in Brand: 100 000 Euro Sachschaden

Von dpa

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht.Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht.
Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Salzgitter. Kerzen im Wohnzimmer haben in Salzgitter zu einem Wohnhausbrand mit einem Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro geführt.

Eine 84-jährige Bewohnerin hatte die Kerzen angelassen, wie eine Sprecherin der Polizei in der Nacht zum Dienstag sagte. Die Tischdecke und Möbel hätten daraufhin Feuer gefangen. Die Frau und ihr 68 Jahre alter Nachbar schafften es den Angaben zufolge eigenständig aus dem brennenden Haus heraus. Rettungskräfte brachten sie mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Eine weitere Nachbarin sei von ihrem Balkon gerettet worden. Sie blieb laut Polizei bei dem Feuer unverletzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN