Tiere Immer mehr Weißstörche in Niedersachsen und Bremen

Von dpa

Ein Weißstorch füttert seine Küken.Ein Weißstorch füttert seine Küken.
Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Hannover. In Niedersachsen und Bremen lassen sich immer mehr Weißstörche nieder.

Der Bestand sei größer als in den vergangenen 60 Jahren, sagte Hans Jürgen Behrmann vom Naturschutzbund Nabu am Mittwoch. Gezählt wurden 1306 Weißstorchpaare, die 2291 Jungstörche zum Ausfliegen brachten. Zusammen mit Baden-Württemberg gebe es in der Region damit die meisten Weißstörche bundesweit.

Hauptursache für den Zuwachs sei ein verändertes Zugverhalten der Vögel, die im Winter gen Westen fliegen. Immer mehr Vögel überwinterten in Spanien oder sogar in Südeutschland und kehrten früher und in meist guter Verfassung zurück. Die Strecken nach Osten und bis nach Afrika seien für die Vögel dagegen gefährlicher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN