Gesundheit Pflegerat warnt vor Personalmangel in Corona-Krise

Von dpa

Ein Krankenpfleger geht durch eine Glastür mit der Aufschrift „Notaufnahme“.Ein Krankenpfleger geht durch eine Glastür mit der Aufschrift „Notaufnahme“.
Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Hannover. Der Niedersächsische Pflegerat warnt vor Personalmangel in Krankenhäusern und Pflegeheimen in der Corona-Pandemie.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien „hochgradig gefährdet“, sagte die Vorsitzende des Rates, Manuela Krüger, der „Nordwestdeutschen Zeitung“ vom Mittwoch. „Wenn wir ein oder zwei Covid-19-Ausbrüche bekommen sollten, kann die Patientenversorgung durch die Quarantäne der Pflegenden nicht mehr gewährleistet werden.“

Deshalb sei der Beifall für Pflegerinnen und Pfleger zu Beginn der Pandemie zwar nett gewesen, „es müssen aber Taten folgen“. Nötig sei mehr Personal, sagte Krüger. „Natürlich kostet das Geld. Aber die Hilfen für die Lufthansa oder die Deutsche Messe AG kosten auch viel Geld.“ Die Arbeitsbedingungen in der Pflege müssten besser werden.

Der Niedersächsische Pflegerat ist eine Arbeitsgemeinschaft von Pflegeberufsorganisationen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN