Schiffbau Korvetten-Vorschiff aus Bremen bei Blohm + Voss eingetroffen

Von dpa

Das auf der Lürssen Werft in Bremen gebaute Vorschiff des 7. Bootes der Korvette K130 Klasse fährt auf der Elbe, von einem Schlepper bewegt, Richtung Blohm+Voss Werft.Das auf der Lürssen Werft in Bremen gebaute Vorschiff des 7. Bootes der Korvette K130 Klasse fährt auf der Elbe, von einem Schlepper bewegt, Richtung Blohm+Voss Werft.
Markus Scholz/dpa

Hamburg. Bei Blohm + Voss in Hamburg ist am Dienstag auf dem Seeweg ein weiteres Vorschiff einer Korvette der K130-Klasse der Deutschen Marine eingetroffen.

Das Schiffsteil wurde bei der Lürssen Werft in Bremen gefertigt. Wie ein Lürssen-Sprecher mitteilte, wird das Vorschiff in der Hansestadt mit dem in Wolgast gebauten Hinterschiff zur kompletten, 89 Meter langen Korvette zusammengeschweißt. Auch die Endausrüstung und Inbetriebnahme erfolgt in Hamburg.

In den nächsten Jahren werden insgesamt fünf neue Korvetten von der Arbeitsgemeinschaft (Arge) K130 in Bremen, Wolgast, Kiel und Hamburg gebaut. Ihr gehören die Unternehmen Lürssen, Thyssenkrupp Marine Systems und German Naval Yards an. Das erste Schiff wird derzeit in Hamburg auf die Ausdockung vorbereitet. Das am Dienstag beim Blohm + Voss eingetroffene Teil gehört zum zweiten Schiff. Die ersten fünf K130-Korvetten sind seit 2008 im Dienst


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN