zuletzt aktualisiert vor

Sturz auf Autobahn 29 19-jähriger Motorradfahrer wird bei Oldenburg überfahren und stirbt

Die Fahrbahn war am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt.Die Fahrbahn war am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt.
NWM-TV

Oldenburg. Ein auf der Autobahn 29 bei Oldenburg gestürzter Motorradfahrer ist von einem Auto überfahren worden und dabei ums Leben gekommen.

Wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte, fuhr der 19-jährige Oldenburger am Montag gegen 20.55 Uhr auf der Auffahrt Oldenburg-Ohmstede der A29 in Richtung Wilhelmshaven. In der Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte aus bislang unbekannter Ursache auf die Fahrbahn.

Aufgrund der Fliehkräfte rutschte der Motorradfahrer quer über die Fahrbahn und wurde auf dem Hauptfahrstreifen von einem Pkw-Anhänger-Gespann frontal erfasst.

Vermutlich zweimal erfasst

Der 19-Jährige kam mit seinem Motorrad in der Berme an der Mittelschutzplanke zum Liegen. Ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Emsland, der auf der Überhollspur fuhr, erfaßte ihn vermutlich erneut.

Es waren zahlreiche Rettungskräfte aus Oldenburg an der Unfallstelle eingesetzt. Die Fahrbahn war am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN