Handball Handball-Luchse verlieren in Thüringen Punkte und Kadenbach

Von dpa

Ein Handball kurz vor dem Wurf.Ein Handball kurz vor dem Wurf.
Robert Michael/dpa

Buchholz in der Nordheide. Die Handball Luchse Buchholz 08-Rosengarten haben die Rückreise vom Frauen-Bundesligaspiel beim Thüringer HC mit einer glatten Niederlage im Gepäck antreten müssen.

Der Aufsteiger unterlag am Samstag vor 500 zugelassenen Zuschauern in der renovierten Salza-Halle 22:33 (11:18) und kassierte im vierten die dritte Niederlage. Marleen Kadenbach sah bereits in der 19. Minute nach ihrer zweiten Zeitstrafe die Rote Karte. Trotz ihres frühen Ausscheidens war Kadenbach jedoch zusammen mit Fatos Kücükyildiz (beide je 4 Tore) beste Werferin bei den Handball-Luchsen.

„Der Thüringer HC hat sich akribisch auf uns vorbereitet und uns in der ersten Halbzeit den Schneid abgekauft, als wir vor Respekt überhaupt nicht unser Potenzial abrufen konnten“, räumte HL-Trainer Dubravko Prelcec ein und ergänzte: „Wir haben zu viele technische Fehler gemacht, standen schlecht in der Deckung und konnten unsere Chancen nicht verwerten, das war enttäuschend. In der Pause habe ich den Mädels noch einmal detailliert ihre Aufgaben zugewiesen und das hat dann schon viel besser geklappt, deshalb kann ich insgesamt zufriedener sein.“ Nächster Gegner der Handball-Luchse nach der Länderspiel-Pause ist am 10. Oktober der VfL Oldenburg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN