Fußball 96-Kapitän hofft auf Neuzugänge: „Wissen, dass was fehlt“

Von dpa

96-Kapitän Kaiser klatscht sich mit Teamkollegen Genki Haraguchi (r) ab.96-Kapitän Kaiser klatscht sich mit Teamkollegen Genki Haraguchi (r) ab.
Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Hannover. Kapitän Dominik Kaiser von Hannover 96 hofft auf weitere Neuzugänge beim Fußball-Zweitligisten.

„Wir wissen auch, dass uns in der Kaderzusammensetzung noch das ein oder andere fehlt“, sagte der Mittelfeldspieler im Interview mit dem Internetportal „Sportbuzzer“ (Mittwoch). „Ich bin überzeugt, dass die Verantwortlichen noch die richtigen Entscheidungen treffen und Lösungen haben, damit auf allen Positionen Konkurrenzkampf herrscht. Das ist wichtig, aber zurzeit noch nicht so, wie es sich der Trainer wünscht.“

Der frühere Leipzig-Profi, der im Winter vom dänischen Erstligisten Bröndby IF zu 96 kam, peilt mit seinem Club zudem eine bessere Spielzeit als die vergangene Saison an. Zwar wurde der Aufstieg „nicht groß thematisiert“, doch vor allem die Rückrunde macht Hoffnung. „Wir haben uns aber als Mannschaft nach einer schwächeren Hinrunde stabilisiert“, erklärte der 31-Jährige. „Jetzt gab es wieder einen Umbruch, ich sehe natürlich die Möglichkeit, eine erfolgreiche neue Saison zu spielen.“

Die Niedersachsen treten am Montag (18.30 Uhr) in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Liga-Konkurrenten Würzburger Kickers an, am 19. September (13.00 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak den Karlsruher SC zum Zweitliga-Auftakt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN