Verkehr Kontrollwoche zur Sicherheit von Radfahrern startet

Von dpa

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt. Polizei" in der Hand.Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt. Polizei" in der Hand.
Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Hannover. Von heute an dreht sich in Hannover eine Woche lang alles um die Sicherheit von Radfahrerinnen und Radfahrern.

Die Polizei will unter anderem die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Meter beim Überholen kontrollieren. Zum Auftakt gibt es heute eine Aktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gemeinsam mit den Beamten: An einem Fahrrad wird eine Schwimmnudel angebracht, um den gesetzlich vorgeschriebenen Seitenabstand von 1,50 Meter zu veranschaulichen. Polizisten wollen zudem über die Rechtslage aufklären.

Erst seit Ende April ist der Mindestabstand für Autos, Motorrädern und Lastwagen zu Fahrradfahrern beim Überholen exakt festgelegt: innerorts 1,50 Meter, außerorts 2,00 Meter. Auch E-Roller dürfen nur noch überholt werden, wenn entsprechend Platz vorhanden ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN