Gesundheit Corona in Studentenwohnheim: Dutzende Bewohner in Quarantäne

Von dpa

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Clausthal-Zellerfeld. Nach fünf bestätigten Corona-Infektionen in einem Studentenwohnheim in Clausthal-Zellerfeld (Kreis Goslar) befinden sich Dutzende Bewohner in Quarantäne.

Das zuständige Studentenwerk geht von insgesamt 40 Bewohnern aus, die sich derzeit in der Anlage aufhalten - teilweise seien auch Besucher dort. Am Freitag wurden 85 Menschen - Bewohner und bislang ermittelte Kontaktpersonen - getestet, wie ein Sprecher des Landkreises mitteilte. Die Ergebnisse werden am Samstagnachmittag erwartet.

Das Studentenwerk habe die Menschen in dem Haus mit 55 Einzelappartements am Morgen mit Wasser, Reinigungs- und Desinfektionsmittel versorgt, sagte Sprecherin Carolin Render. Die weitere Versorgung in der Quarantänezeit, die laut einem Kreissprecher bis einschließlich 13. August gilt, soll neben Bekannten der Bewohner eine studentische Organisation sicherstellen.

Der Kreissprecher erklärte, zuerst sei eine Infektion von einem Hausarzt gemeldet worden. Der Bewohner hatte zuvor Kontakt mit einem Infizierten außerhalb des Wohnheims. Danach waren am Mittwoch 14 Menschen auf dessen Etage getestet worden.

Zwar finden derzeit keine Vorlesungen statt, Klausuren werden aber noch geschrieben. Die hohe Zahl der anwesenden Bewohner sei also nicht ungewöhnlich, sagte die Sprecherin des Studentenwerks. „Vielleicht konnten manche auch nicht ausreisen“, erklärte Render mit Blick auf die hohe Zahl ausländischer Studenten an der TU Clausthal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN