Pflegeberufe Kammer fordert regelmäßige Corona-Tests für Pflegekräfte

Von dpa

Ein Arzt nimmt einen Abstrich bei einer Frau für einen Corona-Test.Ein Arzt nimmt einen Abstrich bei einer Frau für einen Corona-Test.
Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Hannover. Angesichts steigender Infektionszahlen in der Corona-Krise fordert die niedersächsische Pflegekammer regelmäßige Tests für alle Pflegekräfte.

Zunächst seien Fußballprofis getestet worden, dann Schlachthof-Mitarbeiter und jetzt auch Urlauber nach der Rückkehr aus Risikogebieten - die Pflegekräfte blieben aber außen vor, kritisierte Kammerpräsidentin Nadya Klarmann am Donnerstag in Hannover. Dabei könne der Ausbruch des Coronavirus in Pflegeheimen besonders verheerend sein.

„Müssen Pflegebeschäftigte jetzt erst in ein Risikogebiet fliegen, um einen Corona-Test zu bekommen?“, fragte Klarmann. Sie forderte auch, dass Urlauber die Kosten für die Tests selbst tragen müssten.

In der stationären und ambulanten Pflege in Niedersachsen sind nach Angaben der Kammer rund 177 000 Menschen tätig. In einigen Altenheimen waren die Infektionszahlen in den vergangenen Monaten innerhalb weniger Tage in die Höhe geschnellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN