Auto Volkswagen legt Quartalsbilanz vor

Von dpa

Das VW-Logo auf dem Dach des Hochhauses.Das VW-Logo auf dem Dach des Hochhauses.
Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Wolfsburg. Der Volkswagen-Konzern legt am Donnerstag seine Bilanz für das zweite Quartal vor.

Dabei ist als Folge der Corona-Pandemie mit einem Milliardenverlust zu rechnen. Das hatte Finanzvorstand Frank Witter schon Ende April bei Veröffentlichung der Zahlen für das erste Jahresviertel klargemacht. Die Auslieferungen an Kunden sackten weltweit zwischen April und Ende Juni um knapp ein Drittel auf 1,89 Millionen Fahrzeuge ab - und das obwohl VW im wichtigsten Markt China schon wieder ein leichtes Plus aufweisen konnte. In Westeuropa etwa schmolzen die Verkäufe auf weniger als die Hälfte ab.

Mehrere Wochen lang standen ab Mitte März die Bänder still. Von zwei Milliarden Euro Mittelabfluss pro Woche sprach VW-Vorstandschef Herbert Diess auf dem Höhepunkt der Krise, Mitte Juli bezifferte er die Einbußen beim Liquiditätspolster auf 10 Milliarden Euro. So bleibt der Spardruck bei Volkswagen hoch. Die Wolfsburger Kernmarke verordnete sich einen Einstellungsstopp. Produktionsprobleme beim neuen Golf 8 und dem neuen Elektromodell ID3 hatten zuletzt für Auseinandersetzungen mit den Arbeitnehmervertretern gesorgt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN