Fußball Heldt stellt klar: Horn muss nach Leihe zurück nach Köln

Von dpa

Hannovers Jannes Horn (r) kämpft mit Karlsruhes Marco Djuricin um den BallHannovers Jannes Horn (r) kämpft mit Karlsruhes Marco Djuricin um den Ball
Friedemann Vogel/EPA - Pool/dpa/Archivbild

Köln. Jannes Horn muss nach seiner erfolgreichen Ausleihe zum Fußball-Zweitligisten Hannover 96 zurück zum Bundesligisten 1.

FC Köln und ist dort fest eingeplant. „Jannes hat eine sehr gute Saison in Hannover gespielt. Wir planen mit ihm“, sagte Kölns Sportchef Horst Heldt dem „Kicker“: „Hannover mochte Jannes gerne weiter behalten, aber 96 ist in Kenntnis gesetzt, der Spieler auch.“

Mit dem 23-Jährigen, der 2017 für geschätzte sieben Millionen Euro aus Wolfsburg kam, hat der FC zwar vier etatmäßige Linksverteidiger im Kader. „Aber Markus Gisdol hat entschieden, dass Jonas Hector zentral eingesetzt wird und Ismail Jakobs eine Position weiter vorne“, erklärte Heldt. Deshalb plane man links hinten mit dem Duo Noah Katterbach und Horn. „Er freut sich auf die Herausforderung und möchte den Kampf aufnehmen“, erklärte Heldt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN