DBU fordert Neudenken vom Wassermanagement Waldschäden in Milliardenhöhe durch Dürresommer

Ein junger Baumtrieb bahnt sich seinen Weg aus dem mit Zweigen bedeckten Boden.Ein junger Baumtrieb bahnt sich seinen Weg aus dem mit Zweigen bedeckten Boden.
imago images/Kirchner-Media

Osnabrück. Die vergangenen zwei Jahre haben den deutschen Wäldern schwer zu schaffen gemacht. Austrocknende Landschaften und Missernten in der Landwirtschaft sind zwei der gravierenden Folgen. Wie stark ist Deutschland betroffen und was lässt sich gegen den Wassermangel unternehmen? Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gibt auf ihrer Jahrespressekonferenz Auskunft.

„Wir sind in der Situation, dass Wasser in Deutschland ein knappes Gut ist. Das verschärft die Konkurrenz um Wassernutzung“, erklärte Alexander Bonde, der Generalsekretär der DBU. Die Trockenheit und der damit einhergehende Wassermangel hab

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN