Verkehr 43-Jähriger flüchtet mit gestohlenem Bus durch Wolfsburg

Von dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Wolfsburg. Mit einem gestohlenen Vereinsbus ist ein 43-Jähriger durch Wolfsburg vor der Polizei geflüchtet und anschließend festgenommen worden.

Er habe die Haltezeichen der Beamten in der Nacht ignoriert, teilte die Polizei am Montag mit. Er sollte überprüft werden, weil er in der Stadt mit Standlicht unterwegs war.

Auf der Flucht beschädigte der Mann mehrere Verkehrszeichen und rammte zwei Streifenwagen. Ein Fußgänger musste ihm mit einem Sprung auf den Rasen ausweichen. Gestoppt wurde der 43-Jährige durch größere Steine. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Wolfsburger keinen Führerschein besitzt. Zudem hatte er Alkohol getrunken und Betäubungsmittel konsumiert.

Die Beamten stellten auch eine Schreckschusswaffe und eine Softair-Waffe bei dem Beschuldigten sicher. Ihm wird zudem der Einbruch in ein Sportheim und der Diebstahl eines Vereinsbusses vorgeworfen. Verletzt wurde bei der nächtlichen Flucht niemand.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN