Tausende tote Fische Unterschiedliche Gründe für Fischsterben an Nordsee und Elbe

Von dpa

Ein toter Fisch schwimmt in einem Gewässer.Ein toter Fisch schwimmt in einem Gewässer.
Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Husum. Tausende tote Fische wurden in der vergangenen Woche am Elbufer und an der Wattenmeerküste angeschwemmt. Naturschutzorganisationen und Behörden suchen weiter nach der Ursache. Wahrscheinlich gibt es mehr als einen Grund.

Das Fischsterben an der Nordseeküste und in der Elbe hat nach Einschätzung der Schutzstation Wattenmeer wahrscheinlich unterschiedliche Gründe. Die in der vergangenen Woche tot im Fluss gefundenen Fische haben demnach sichtbare Verletzungen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN