Klimawandel begünstigt Ausbreitung Gefährliche Raupen breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Von dpa

SymbolfotoSymbolfoto
Friso Gentsch

Oldenburg. Der für Menschen wegen seiner giftigen Haare oft gefährliche Eichenprozessionsspinner breitet sich immer weiter in Niedersachsen aus. "In diesem Jahr gab es erstmals bestätige Fälle aus den Landkreisen Leer, Cloppenburg, Oldenburg-Land, Diepholz und der Stadt Oldenburg", sagte Thomas Brand von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg.

Schon im vergangenen Jahr seien Vorkommen im Landkreis Vechta berichtet worden. Meldepflichtig sind die Raupen allerdings nicht. Der Eichenprozessionsspinner ist eine heimische Raupenart, die an den Eichen Blätter und Triebe frisst. Das sch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN