Kirche Niedersachsens höchster Kirchturm wieder für Besucher offen

Von dpa

Die evangelische Kirche St. Andreas ist vor dem blauen Himmel zu sehen. Foto: picture alliance / Peter Steffen/dpa/ArchivbildDie evangelische Kirche St. Andreas ist vor dem blauen Himmel zu sehen. Foto: picture alliance / Peter Steffen/dpa/Archivbild
picture alliance / Peter Steffen/dpa/Archivbild

Hildesheim. Niedersachsens höchste Kirche, das evangelische Gotteshaus St.

Andreas in Hildesheim, kann von diesem Donnerstag an wieder erklommen werden. Bis Ende Oktober sei der Turm zunächst donnerstags bis sonntags und ab Juli täglich außer mittwochs geöffnet, teilte die Kirche mit. Wer die 364 Stufen bewältigt hat, gelangt auf eine Aussichtsplattform in 75 Metern Höhe, die einen beeindruckenden Blick auf die Stadt, die Region und bei klarer Sicht bis in den Harz bietet. Der Turm der gotischen St. Andreas-Kirche ist mit 114,5 Metern der höchste Kirchturm Niedersachsens. Während des Aufstiegs gibt es an Zwischenstationen Einblick in den Glockenstuhl und das alte mechanische Uhrwerk.

Wegen der Corona-Pandemie werden für Besucher Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe zur Verfügung gestellt, das Tragen einer Maske wird empfohlen. Außerdem gibt es auf der Wendeltreppe eine Einbahnstraßenregelung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN