Kriminalität Farbanschlag auf AWO-Geschäftsstelle: Politisches Motiv?

Von dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpaEin Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa
Lino Mirgeler/dpa

Bremen. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch die Eingangstür der Bremer Geschäftsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit Pflastersteinen eingeworfen und die Fassade mit Farbe beschmiert.

Mehrere Vermummte hätten gegen 1.30 Uhr mit Farbe befüllte Bierflaschen auf das Bürogebäude geworfen und seien dann auf Fahrrädern in unterschiedliche Richtung geflohen, teilte die Polizei mit. Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) sprach von einem feigen Anschlag. Sie teile die Auffassung der AWO, dass es sich vermutlich um einen politisch motivierten Anschlag handele. Sie hoffe auf baldige Ermittlungserfolge der Polizei. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf mehrere tausend Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN