zuletzt aktualisiert vor

60.000 Euro Schaden Sattelzug mit Grillfleisch kippt um – Vollsperrung der A29 nach Stunden aufgehoben

Von dpa

Der entstandene Sachschaden am Sattelzug wurde auf etwa 60.000 Euro geschätzt.Der entstandene Sachschaden am Sattelzug wurde auf etwa 60.000 Euro geschätzt.
NWM-TV

Großenkneten. Nach einem Unfall bei Großenkneten (Landkreis Oldenburg) ist die Autobahn 29 in Fahrtrichtung Osnabrück bis in die frühen Morgenstunden des Montags gesperrt gewesen.

Am Sonntagabend war ein mit knapp 20 Tonnen Grillfleisch beladener Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Ahlhorn umgekippt, wie die Polizei mitteilte.

Der 44 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs war aus zunächst ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf den Grünstreifen geraten. Der Mann konnte das Fahrzeug leicht verletzt selbstständig verlassen. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben liefen auch Betriebsstoffe aus der Sattelzugmaschine. 

NWM-TV


Die Vollsperrung konnte nach Abschluss der Bergungsarbeiten sowie einer Fahrbahnreinigung durch die Autobahnmeisterei Oldenburg gegen 2.40 Uhr am Montagmorgen aufgehoben werden. Der entstandene Sachschaden am Sattelzug wurde auf etwa 60.000 Euro geschätzt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN