Mordkommission ermittelt Frau nach Gewaltverbrechen in Oldenburg tot aufgefunden

In Oldenburg ist eine 88-jährige Frau in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden. Offenbar wurde sie getötet. Symbolfoto: Gert WestdörpIn Oldenburg ist eine 88-jährige Frau in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden. Offenbar wurde sie getötet. Symbolfoto: Gert Westdörp

Oldenburg. Eine 88-jährige Frau ist am Samstagabend in ihrer Wohnung in Oldenburg tot aufgefunden worden. Es gibt deutliche Anzeichen eines Gewaltverbrechens. Eine Mordkommission ermittelt.

Wie die Polizei an diesem Montag berichtet, hatte ein Nachbar die allein lebende Rentnerin seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen und daraufhin den Vermieter der 88-Jährigen kontaktiert, der schließlich Polizei und Rettungsdienste alarmierte. 

Hinweise auf massive Gewalteinwirkung

Nach der Öffnung der Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus an der Bümmersteder Tredde fanden die Beamten die Oldenburgerin gegen 20 Uhr leblos in ihrer Wohnung vor. Da die Ermittler am Tatort zahlreiche Hinweise auf massive Gewaltanwendung feststellten, gehen die Beamten von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus.

An diesem Montag bildete der Zentrale Kriminaldienst der Oldenburger Polizei eine Mordkommission - die Ermittlungen laufen unter Hochdruck. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN