Tourismus Mehr Übernachtungsgäste zwischen Harz und Küste als je zuvor

Von dpa

Ein Schild mit der Aufschrift "Ferienwohnung" ist an der Außenfassade einer Unterkunft im Harz zu sehen. Foto: Swen Pförtner/dpa/ArchivbildEin Schild mit der Aufschrift "Ferienwohnung" ist an der Außenfassade einer Unterkunft im Harz zu sehen. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Hannover. Niedersachsens Beherbergungsbetriebe haben 2019 so viele Übernachtungen verbucht wie nie zuvor.

Erstmals gab es im vergangenen Jahr mehr als 46 Millionen Übernachtungen, wie das Landesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte. Die Zahl lag 2,8 Prozent über dem bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2018. Insgesamt haben etwa Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze zwischen Harz und Küste über 15,4 Millionen Menschen begrüßt, 2,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Gäste blieben durchschnittlich drei Tage. Der niedersächsische Tourismus hat damit bereits das sechste Jahr in Folge mit einem Rekordergebnis abgeschlossen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN