Wetter B498 im Oberharz nach Sturmtief weiter gesperrt

Von dpa

Eine Erntemaschine greift eine Fichtekrone an einem Hang an der Bundesstraße 498. Foto: Swen Pförtner/dpaEine Erntemaschine greift eine Fichtekrone an einem Hang an der Bundesstraße 498. Foto: Swen Pförtner/dpa

Elend. Weil nach Sturmtief „Sabine“ entwurzelte Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen drohen, bleibt die Bundesstraße 498 im Oberharz weiterhin gesperrt.

Weil nach Sturmtief „Sabine“ entwurzelte Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen drohen, bleibt die Bundesstraße 498 im Oberharz weiterhin gesperrt. „Es besteht Lebensgefahr“, sagte ein Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten am Mittwoch. Die zum Teil jahrzehntealten Fichten sollen nach und nach von Forstmitarbeitern aus dem Steilhang oberhalb der Bundesstraße in der Nähe der Ortschaft Schulenberg entfernt werden. Weil die Arbeiten gefährlich seien, könnten sie nur sehr langsam vorangetrieben werden, sagte der Sprecher. Unklar sei, wie lange die Sperrung der Straße, die Altenau im Oberharz mit Goslar verbindet, noch dauert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN