Immer wieder illegale Überflüge Illegale Ware aus der Luft: Land testet Drohnen-Warnsystem für Gefängnisse

Von Dirk Fisser, Markus Lorenz

Ein Untersuchungsgefängnis in Hamburg. Unbekannte haben 2014 versucht, mit einer Drohne ein Handy und Drogen in das Hamburger Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis zu schmuggeln. Foto: Christian Charisius/dpaEin Untersuchungsgefängnis in Hamburg. Unbekannte haben 2014 versucht, mit einer Drohne ein Handy und Drogen in das Hamburger Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis zu schmuggeln. Foto: Christian Charisius/dpa
Christian Charisius

Osnabrück. Die Drogen kamen aus der Luft. Zielort waren Gefängnisse in Bremen und Hamburg. In diesen beiden Fällen aus dem Jahr 2014 scheiterten die Schmuggelversuche per Drohne. Aber seitdem sind die Justizbehörden für die Gefahr von oben sensibilisiert. Nicht nur Drogen, theoretisch können auch Waffen per Lufttaxi in die Knäste geliefert werden. Was dagegen tun?

Autem explicabo sed et sit nesciunt. Nesciunt nihil nihil et voluptas enim sed fugiat rem. Magnam consequuntur optio excepturi vel. Deleniti sit eius et. Harum possimus tempora nihil occaecati eos. Laboriosam qui voluptatem et minus velit libero placeat. Nemo at aut facilis molestiae.

Minus rerum numquam asperiores doloremque dolores provident vel tenetur. Vel perferendis laboriosam doloribus cupiditate molestiae facere cum. Nesciunt repudiandae veritatis unde ea ut vero.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN