Im Landkreis Hameln-Pyrmont Unbekannte blenden Piloten mit Laser

Von dpa

Symbolfoto: imago/teutopressSymbolfoto: imago/teutopress

Emmerthal. Mit einem grünen Laserstrahl haben unbekannte Täter im Landkreis Hameln-Pyrmont eine Flugzeugbesatzung geblendet.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war das zweimotorige Regionalflugzeug vom Typ „ATR 42" am Mittwochabend auf dem Flug von Köln/Bonn nach Hamburg. Gegen 21.00 Uhr sei die Besatzung dann im Bereich der Gemeinde Emmerthal mit dem Laser geblendet und gefährdet worden. Die Auswertung der Flugkoordinaten durch die Deutsche Flugsicherheit habe ergeben, dass die Täter sich im Emmerthaler Ortsteil Ohr aufgehalten haben müssen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

In Niedersachsen sind in jüngerer Zeit wiederholt Flugzeug- und Hubschrauber-Piloten mit Laserpointern geblendet worden. Laserstrahlen können irreparable Augenschäden hervorrufen. Außerdem können betroffene Piloten die Orientierung verlieren und dadurch in Absturzgefahr geraten. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN