Im Landkreis Cloppenburg 89-Jähriger rauscht zwei Mal in Tempokontrolle der Polizei

Die Polizei hatte sich an gleich mehreren Stellen positioniert, um die Geschwindigkeit zu überwachen. Das wurde dem 89-Jährigen zum Verhängnis. Symbolfoto: Paul Zinken/dpaDie Polizei hatte sich an gleich mehreren Stellen positioniert, um die Geschwindigkeit zu überwachen. Das wurde dem 89-Jährigen zum Verhängnis. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa
Paul Zinken

Cloppenburg/Leer. Ein 89 Jahre alter Mann aus Westrhauderfehn (Landkreis Leer) ist gleich zwei Mal innerhalb weniger Minuten in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei gerauscht. Er war nicht der einzige Verkehrsteilnehmer, der ein Buß- oder Verwarngeld zahlen musste.

Die Polizei im Landkreis Cloppenburg hatte am vergangenen Freitag, 25. Oktober in Barßel und den angrenzenden Landkreisen Ammerland und Leer eine kreisübergreifende Verkehrskontrolle durchgeführt, teilten die Beamten am Montag mit. Dabei wurde der Senior innerhalb weniger Minuten gleich zwei Mal gemessen. 

Insgesamt wurden mehr als 100 Geschwindigkeitsverstöße im Verwarngeld- oder Anzeigenbereich geahndet, Fahrverbote wurden nicht festgestellt. Ein 28-jähriger Leeraner wurde mit 88 Kilometern pro Stunde in einer 50er-Zone gemessen. Bei einem Motorradfahrer wurde mittels Nachfahren ein deutlicher Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Mehrere Autofahrer wurden mit dem Smartphone am Steuer erwischt, geahndet wurde zudem das Überfahren von Stop-Zeichen an Kreuzungen. Ein E-Scooter war ohne erforderlichen Versicherungsnachweis und ein Rollerfahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Bei mehreren Traktoren gab es Probleme wegen der Überbreite und Anbauvorrichtungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN