Aus Kleintransporter geschleudert 21-Jähriger stirbt bei Unfall auf A29 bei Oldenburg

Von dpa

Foto: NWM-TVFoto: NWM-TV

Oldenburg. Ein 21 Jahre alter Kleintransporter-Fahrer ist am Samstag auf der Autobahn 29 tödlich verunglückt.

Er war nach Polizeiangaben gegen 9 Uhr in Richtung Osnabrück unterwegs. Kurz hinter dem Autobahnkreuz Oldenburg-Nord habe er mutmaßlich wegen Übermüdung die Kontrolle über sein Fahrzeugen verloren und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Das Fahrzeug sei mit der Leitplanke kollidiert und habe sich mehrfach überschlagen. Der junge Mann wurde aus dem Transporter geschleudert und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er trotz intensiver Behandlung verstorben sei. Der 22 Jahre alte Beifahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN