SPD-Abgeordneter nun ohne Fraktion Landtagsabgeordneter Jochen Beekhuis allein im Haus

Jochen Beekhuis sitzt im Landtag nun zwischen den Grünen (links) und der SPD (rechts). Foto: Klaus WieschemeyerJochen Beekhuis sitzt im Landtag nun zwischen den Grünen (links) und der SPD (rechts). Foto: Klaus Wieschemeyer

Hannover. Der Wittmunder Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis (früher SPD) ist dienstlich umgezogen.

Das ging schnell: Am Mittwochmorgen bezog der Landtagsabgeordnete Jochen Beekhuis seinen neuen Sitz zwischen den Fraktionen von SPD und Grünen. Erst am Dienstagnachmittag hatte die nun noch 54-köpfige SPD-Fraktion den 42-Jährigen wegen einer Affäre um Chats mit herabwürdigenden Inhalten hinausgeworfen. Eigentlich sollte Beekhuis in dieser Plenarwoche noch in den Reihen seiner Ex-Fraktion sitzen bleiben, weil ein neuer Arbeitsplatz so schnell noch nicht eingerichtet werden könne, hieß es. 

Doch die Landtagsverwaltung war mit dem Umbau wohl schneller als gedacht – am Mittwochmorgen stand bereits der neue Sitz bereit. Beekhuis ist damit der einzige fraktionslose Einzelkämpfer im niedersächsischen Landtag. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN