Langer Stau A2 in Richtung Hannover nach Unfall bis Samstag gesperrt

Nach dem Unfall und der Vollsperrung hat sich am Freitagnachmittag ein langer Stau gebildet. Symbolfoto: dpaNach dem Unfall und der Vollsperrung hat sich am Freitagnachmittag ein langer Stau gebildet. Symbolfoto: dpa

Rehren. Nach einem Unfall mit einem Laster auf der A2 bei Rehren in Fahrtrichtung Hannover am Freitag sind größere Mengen Öl ausgetreten. Die Autobahn bleibt in diese Richtung deshalb mindestens bis Samstagvormittag gesperrt. Bereits am Freitagnachmittag hat sich der Verkehr bis über das Kreuz Bad Oeynhausen zurück gestaut.

Bei dem Unfall zwischen Bad Eilsen und Rehren stieß der Lastwagen mit einem Auto zusammen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Tank des Lastwagens dabei so stark beschädigt, dass größere Mengen Dieselöl austraten und in den offenporigen Asphalt flossen. Die gesamte Fahrbahn in Fahrtrichtung Hannover ist verunreinigt. Da die Fahrbahn nicht gereinigt werden kann, muss die gesamte Decke im Unfallbereich abgefräst werden. Danach wird eine neue Asphaltschicht aufgetragen, die anschließend aushärten muss.

Laut Polizei dauert die Vollsperrung noch bis mindestens Samstagvormittag an. Der Verkehr staute sich am Freitagnachmittag bereits ab Bad Oeynhausen Richtung Berlin auf einer Länge von 20 Kilometern. Die Polizei in Bielefeld geht davon aus, dass sich der Stau noch deutlich verlängern wird. 

Wer auf der A2 unterwegs ist, wird bereits am Kamener Kreuz auf die Vollsperrung und den Stau hingewiesen. Es wird empfohlen, die A2 ab dem Kamener Kreuz in Richtung Hannover komplett zu umfahren. Eine konkrete Umleitungsempfehlung konnte die Polizei am Freitagnachmittag nicht geben, da zu diesem Zeitpunkt auch alle Nebenstrecken bereits völlig überlastet waren.

Der Unfall selbst verlief glimpflich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN